Fachtagung 2014

Thema Fachtagung 2014

Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media

Selbstinszenierungen von Mädchen und Jungen zwischen Konformität und Individualität

Die diesjährige Fachtagung mit dem Titel "Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media" beschäftigt sich mit der Bedeutung der Sozialen Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen. Ein permanenter Anstieg der Verbreitung von Smartphones und der damit einher gehenden mobilen Nutzung des Internets bieten Mädchen und Jungen heute vielfältige Möglichkeiten zur Inszenierung ihrer geschlechtlichen Identitäten. Dabei stehen sie der Herausforderung gegenüber, sich einerseits exponiert darstellen zu wollen und gleichzeitig als konformer, akzeptierter Teil ihrer Peergroup wahrgenommen zu werden.

Welche Bedeutung haben bei diesem Balanceakt der Selbstdarstellung die klassischen Geschlechterbilder noch? Sind sie eher hilfreiche Orientierungen oder haben sie bald ausgedient?
Diese Fachtagung setzt hier an und vermittelt Informationen, Praxisansätze und Kontakte in NRW zum Thema.

In den beiden Hauptvorträgen werden einerseits die theoretischen Modelle der Identitätsentwicklung von Jugendlichen auf ihre heutige Relevanz im Kontext de Sozialen Medin beleuchtet und andererseits der Fokus auf Genderaspekte bei der Selbstpräsentation von Jugendlichen in Sozialen Medien gerichtet mit dem Ziel Herausforderungen für sexuelle Vielfalt in der pädagogischen Praxis aufzuzeigen.

Als Hauptreferierende konnten Prof. Dr. Franz Josef Röll (Hochschule Darmstadt) und Frau Dr. Britta Hoffarth (Uni Bielefeld) gewonnen werden.
In verschiedenen Workshops werden außerdem Möglichkeiten zum konkreten Erleben und Reflektieren von Praxisansätzen geboten.

Die Tagung findet in der Volkshochschule in Düsseldorf statt.

Den Einladungsflyer sowie das ausführliche Programm finden Sie hier.

gefördert von:

Bild: Logo Facebook